Historisches

Historisches · 01. Mai 2018
Der Maler Paul Klee wurde am 18. Dezember 1879 im oberen Schulhaus in Münchenbuchsee geboren. Weitere Informationen: Gemeinde Münchenbuchsee

Historisches · 20. April 2018
Das heutige Klösterli-Areals ist vermutlich wenige Jahrzehnte nach der Stadtgründung Bern gebaut worden. Der Name „Klösterli“ wurde im 13. Jahrhundert im Zusammenhang mit einem kleinen Spital und dazugehörigem Friedhof genannt. Später entwickelte sich aus dem Spital (Mahogany Hall) eine beliebte Wirtschaft. Die bestehende Pinte von 1688 wurde in der Mitte des 18. Jahrhunderts umgebaut und stark erweitert. Das benachbarte Stöckli das vermutlich aus dem Jahre 1759 stand, wird heute als...

Historisches · 18. April 2018
Die Fassade der 1909 abgebrochene Bibliotheksgalerie an der Hotelgasse wurde hinter dem Brunnen am Thunplatz wieder aufgerichtet. Der Brunnen wurde im August 1912 in Betrieb genommen.

Historisches · 21. März 2018
Es fällt auf, das Haus an der Junkerngasse 22 aus dem 18. Jahrhundert. Anfangs des 20. Jahrhunderts eröffnete der Malermeister Friedrich Traffelet hier seine Werkstatt und brachte im Jahre 1913 die Fassadenmalerei mit dem Sinnspruch „Aus Tauf- Hochzeits- & Grabgeläut / Mischt sich der Klang des Lebens. / Woher Wohin Wozu? / Du fragst vergebens!“ an. Unter dem Fresko in Silouhettentechnik mit Hochzeit und Trauerzug steht„Hier herrschen Schönheit und Geschmack Hier riecht es...

Historisches · 20. März 2018
Die Landesausstellung 1914 fand in Bern im Viererfeld statt und ist lange Vergangenheit. Ein paar wenige kleine Bauten sind heute noch zu sehen. So findet man von dieser Ausstellung noch den Florabrunnen im gleichnamigen Park an der Ecke Sulgeneckstrasse und den Hospes-Brunnen an der Kreuzung Belpstrasse in Bern. Der Florabrunnen war an der Landi 1914 vor dem Restaurant Studerstein und der Hospes-Brunnen vor dem Hospes-Gebäude, einem Musterhotel der Gastgewerbe- und Fremdenverkehrsbranche...

Historisches · 13. März 2018
War der Berner Universalgelehrte Albrecht von Haller

Historisches · 11. März 2018
Lange ist es her, dass wir mit der Schule den Ausflug zum Römerbad auf der Engehalbinsel machten. Spannend war es und damals durften wir noch frei in der Anlage auf Entdeckungsreise gehen. Heute ist die überdachte und eingezäunte Anlage restauriert und teilweise neu aufgebaut um die Funktionsweise des Bades zu zeigen. Wer mehr über die frühe Besiedelung Berns erfahren möchte, kann sich auf den Archäologiepfad der Engehalbinsel begeben. Historische Ansicht (Quelle: Burgerbibliothek Bern)

Historisches · 09. März 2018
Sie sind nicht ganz so belebt wie in der Stadt, die Lauben im "Dorf" unten an der Aare. Die Lauben in der Matte haben viel Charme und sehen ganz anders aus als in der Stadt. Die Decken sind sehr niedrig und es gibt noch viel Holz zu sehen.

Historisches · 27. Februar 2018
Von 1905 - 1935 zierte eine Gruppe spielender Bären den Bärenplatzbrunnen

Historisches · 22. Februar 2018
erbaut vom hochburgundischen Königshof

Mehr anzeigen