Bauwerke

Bauwerke · 22. März 2018
Von 1928 bis 1931 wurde dieser Bau der Universität Bern an der Baltzerstrasse durch Otto Rudolf Salvisberg (1882-1940) und seinen Partner Otto Brechbühl errichtet. Das Gebäude polarisiert bis heute Nutzer und Fachleute. Während die einen seine Dimensionen und Materialiät kritisieren, feiern die anderen seine städtebauliche und gestalterische Radikalität und die für das architektonische Denken der Moderne, die das Haus zu einem Denkmal gemacht haben. Quelle: www.unibe.ch

Bauwerke · 19. März 2018
Backsteinwohnbauten im Obstbergquartier (1890er Jahre)

Bauwerke · 15. März 2018
aus dem Jahre 1969

Bauwerke · 04. März 2018
Die Felsenburg (ehemals Untertorturm) wurde um 1260 als Teil der Stadtbefestigung beim Klösterlistutz errichtet. Bis ca. 1630 führte die Strasse in und aus der Stadt durch das Tor neben der Felsenburg. Nach und nach verlor der Turm seine wehrtechnische Bedeutung und 1862 wurde dieser dann als Wohngebäude umgebaut. Historische Ansichten (Quelle: Burgerbibliothek Bern)

Bauwerke · 01. März 2018
Seit dem Mittelalter fliesst ein Teil der Aare durch das ehemalige Industriequartier der Matte. Hier wurden früher die Maschinen mit der Energie von Wasserrädern angetrieben. Heute betreibt das EWB ein unterirdisches Flusskraftwerk und produziert Strom für über 1700 Haushalte. Das heute leerstehende Generatorenhaus direkt an der Aare kann für Anlässe vom EWB gemietet werden. Historische Ansicht um 1910 (Quelle: Burgerbibliothek Bern)

Bauwerke · 12. Februar 2018
Ein Hauch von Venedig

Bauwerke · 05. Februar 2018
Ein ehemaliges Bad mit Pelikan

Bauwerke · 02. Februar 2018
Als eine Reise in die grosse Stadt noch Wegzoll kostete

Bauwerke · 30. Januar 2018
Shpärische Klänge in der Lorraine