· 

Blutturm

Bei der Lorrainebrücke geht’s eine lange Treppe hinunter in Richtung Aare zum Blutturm aus dem Jahre 1470. Der Name Blutturm lässt das Entdeckerherz höherschlagen und man hofft insgeheim, dass da mindestens noch das eine oder andere Skelett aus dem Mittelalter zu finden ist. Der Blutturm, kleiner als erwartet, war einmal Teil der Stadtbefestigung von Bern. Die Geschichte des Turms ist nur teilweise belegt. Die Gerüchte über Folter, Hinrichtungen von Hexen und weiteren schaurigen Taten sind nicht belegt. Was dokumentiert ist, ist die Nutzung des Turms als Leichenhalle des Anatomischen Instituts der Universität Bern.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0